Kalender

January 2016
M T W T F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Schnelle Nager und fleißige Nagler

Dieses Wochenende kamen wir leider nicht ganz so sehr voran wie geplant, da ich gesundheitlich etwas angeschlagen war. Trotzdem waren wir Samstag fleißig.
Wir haben Müll weggefahren (knapp 400kg Bodenbeläge und Fußleisten), haben unser Disivisions-Hauptquartier in Ordnung gebracht und Gunnar hat schonmal Gartenarbeit geübt:

Abends wollten wir dann noch “kurz mal die Decke im Wohnzimmer anschauen, wie gut die abgeht”. Daraus wurde dann der Abriss der kompletten Decke. Also der Latten, Rigibsplatten und der Glaswolle darüber. Das ist eine Arbeit, die man keinem gönnt. Nicht nur, dass die 60er-Jahre Glaswolle natürlich juckt wie die Hölle (da halfen auch unsere Schutzanzüge nichts), das ganze staubt wie verrückt und als wäre das nicht schlimm genug, war dieser Zwischenraum wohl die Gemeinschaftstoilette für das ganze im Umfeld lebende Kleingetier. (Da bekommt das Wort “Dachstuhl” eine ganz neue Bedeutung………) Einen der Bewohner haben wir übrigens wohl grade beim Toilettengang überrascht. Um welches Tier es sich handelt weiß ich nicht genau (zu groß für eine Maus, zu hübsch für eine Ratte und mit einem buschigen Schwanzende), aber es kam von der Decke gefallen, war erschrocken über den Abriss seiner Toilette und flüchtete in die Küche. Dort versuchte Gunnar das Tier zu fangen und ich hatte natürlich nichts besseres zu tun, als das mit der Kamera festzuhalten ;-)

Selbstverständlich schenkten wir dem Kleinen die Freiheit:

Interessanterweise kamen in der Glaswolle nicht nur Kleintierexkremente zu Tage, sondern auch insgesamt 7 Bälle: ein kleiner Plastik-Basketball, ein Plastik-Baseball, drei Flummis, ein Gummiball und ein kleiner bunter Handball. Wir wüssten natürlich zu gerne, welche Geschichte hinter diesen Bällen in der Glaswolle steckt. Den zugehörigen Hund haben wir jedenfalls nicht im Dach gefunden ;-)

Das Ergebnis der des Deckenabrisses ist hier zu sehen:

Eben hab ich mir mal des Dielenboden des Wohnzimmers genauer angesehen, da wir überlegt haben, den aufzubereiten. Nachdem er 50 Jahre lang unter Teppichboden versteckt war, hätte er das eigentlich verdient. Aber leider wurden Sperrholzplatten darüber genagelt. Und zwar mit richtigen Nägeln (nicht so kleine, dünne Drahtstifte) und im Abstand von 5 cm. 5 cm in jede Richtung. Auf einen Quadratmeter kommen also ca. 400 Nägel. Und damit auch 400 Löcher pro qm im schönen Dielenboden. Macht also ca 10.000 (in Worten: ZEHNTAUSEND) Nägel bzw. Löcher. Also werden wir den schönen Boden wohl auch in Zukunft verstecken…. Schade.

Share

1 comment to Schnelle Nager und fleißige Nagler

  • Familie Klein

    Hallo schwesterherz,

    dieses herzige Tier war wohl ein Siebenschläfer. Und sie sammeln Bälle und solche Sachen, das habe ich in meiner exexwohnung auch schon festgestellt. Da hatte so ein verdammtes tier nämlich nix besseres zu tun als den ganzen Winter durch jede Nacht stundenlang damit rumzuspielen…
    Scheint ja gut vorwärts zu kommen!

    Gruss

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>