Kalender

January 2016
M T W T F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Der Winter kann kommen.

Nachdem beim letzten Blogeintrag noch hochsommerliche Temperaturen herrschten, heißt es mittlerweile wieder Autos kratzen. Wir nutzten die Herbstferien und füllten unseren Pelletstank auf. Herbstferien deshalb, weil sich die Schulbusse und der Pellet LKW nur ungern unsere Straße teilen.
Da ich selber nicht da war, gibts diesmal kein Bild von dem riesigen LKW. Aber ich bin mir sicher, er sah ähnlich aus wie beim letzten Mal ;-)

Hier Bilder des prall gefüllten Gewebetanks:



Otto, unser südfranzösischer Immigrant in Palmenform wird aber leider nichts von den vielen Pellets haben. Wir haben zwischen seinem Pflanztopf und dem Übertopf Glaswolle hingequetscht und noch ein bisschen Glaswolle obendrauf gelegt. Demnächst stellen wir den guten noch auf eine Styroporplatte, und dann überlassen wir ihm den grausigen Wintertemperaturen. Wenigstens steht Otto aber im Trockenen, so kann er in Maßen gegossen werden. Und dazu nehme ich sogar warmes Wasser. So gesehen hat er also doch was vom vollen Pelletlager… Evtl ändert sich sein Überwinterungsort aber noch. Im Moment bekommt er zwar viel Licht aber keine direkte Sonne. Die würde ihm aber sicher gut tun. Mal sehen. Hier Otto an seinem aktuellen Platz, es geht ihm immernoch recht gut.



Unser schöner Sonnenschirm wurde übrigens auch in sein Winterquartier gebracht. Übrig geblieben ist ein Stumpf, geschützt mit einer REAL-Tüte. :-( Deutlicher kann der Sommer fast nicht vorbei sein:



Naja, da es draußen also nun ungemütlich geworden ist, haben wir uns ein bisschen um das Innere des Hauses gekümmert. Nein, wir haben keine Übergangsleisten auf dem Fußboden angebracht oder endlich mal die ganzen Silikonfugen ausgefüllt…. man soll es ja nicht übertreiben ;-) Wir fangen erstmal klein an. Oben im Flur hängt zum Beispiel ein neues Bild:



Im Schlafzimmer bekammen wir eine ganz besondere Aufbewahrungsmöglichkeit für unsere Bücher. Die schwebenden Regale:



Ist vom System her super-einfach. Ein Metallwinkel ordentich an der Wand befestigt, darauf ein großes Buch gelegt, wobei der Umschlag aber UNTER dem Winkel ist und mit einer kleinen Metallklammer fixiert ist. Die restlichen Bücher werden dann einfach darauf gestapelt. Nicht die praktischste Aufbewahrung aber mal was anderes ;-)

Gestern gabs dann nochmal was neues fürs Bad unten. Nachdem unser untermietendes Brandopfer mit der Renovierung fertig ist, brauchte er auch einen neuen Waschtisch. Und da uns unser Wachtisch im Bad ja eh zu wuchtig und groß war, gaben wir ihm kurzerhand unseren und wir bekamen einen Neuen. Zwar auch Ikea, auch recht groß, aber nicht mehr so wuchtig und raumfüllend. Voilà:




Beim Aufbauen begegnet wir noch einem unliebsamen Thema… Die Löcher für die Anschlüsse des Waschbeckens waren recht großzügig in die Vorwand geschnitten und natürlich hatte niemand daran gedacht, das luftdicht zu machen. Also nochmal eben auf die Schnelle ein Leck behoben:



Ansonsten wird über das Thema weiter einen grooooooooooooßen Mantel des Schweigens gebreitet. :cool:

Einen weiteren Mitbewohner haben wir auch bekommen. Ein Weinregal aus dem hübschen Saarland. Nach zwei geleerten Flaschen Wein haben wir das gute Stück bei Ebay ersteigert. Irgendwie sind Dinge, die man unter Einfluss von zuviel Wein macht, am nächsten Tag oft sinnlos. Aber gut. Ersteigert ist ersteigert, also gings in Saarland das Regal abholen. In Kombination mit Gunnars gutem alten Röhrenradio (das seit Monaten als Nachttisch im Gästezimmer fungierte), passt das neue Regal ganz prächtig ins Wohnzimmer:



Damit dürften wir dann auch die Spitze der Spießigkeit erreicht haben. Es kann nur besser werden ;-)
Und so gehts weiter voran. Wer weiß, vielleicht schaffen wir es ja auch diesen Winter, mal die Silikonfugen herzustellen oder unseren Boden fertig zu legen…. Aber zuerst genießen wir mal unser warmes Haus, während draußen der Frost herrscht. Wie schön. :-)

Share

1 comment to Der Winter kann kommen.

  • Hallo, na ihr habt wenigstens alles winterfest gemacht. Soweit bin ich noch nicht. Ich muss noch 10 Meter Holz machen. Der Lehm muss auch noch in den Flur und an die Wand. Wenn ich Glück habe , kommt morgen die Balkontür endlich ins Wohnzimmer. Der Winter kommt immer zu schnell und so plötzlich. Und uns bleiben ganz viele Kleinigkeiten von Restarbeiten im Haus für den Winter . hihi ganz lieben Gruß Barbara

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>