Kalender

January 2016
M T W T F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Happy End (jedenfalls im Wohnzimmer)

Da die letzte Wochen etwas stressig waren, gibts jetzt erst wieder was auf die Ohren bzw. die Augen.

Hauptthema natürlich das Wohnzimmer. Dort waren wir beim letzten Blogeintrag vor zwei Wochen am hoffen und bangen, dass der Estrich rechtzeitig trocken wird. Wir sollten Sonntags Besuch bekommen, bis dahin brauchten wir wieder unser Wohnzimmer, hauptsächlich wegen des Esstisches. Glücklicherweise bekamen wir einen neuen Bautrockner. Innerhalb von zwei Tagen ging die Rechtfeuchte im Boden von über 2% auf 0,5% runter. Fürs Parkett sollte die Restfeuchte idealerweise 0,3% sein. Donnerstags waren wir dann bei 0,4%. Um sicherzugehen, machte ich noch einen Folientest. Dazu klebte ich ein Stück Folie auf den Boden, um zu sehen, ob 24 Stunden später Schwitzwasser unter der Folie entstanden ist. Ist das der Fall, ist es viel zu früh, den Estrich zu belegen.



Zu meiner Erleichterung zeigte sich Freitag keinerlei Feuchtigkeit unter der Folie. Gunnar und ich hatten uns freigenommen, so dass wir also das Parkett wieder verlegen konnten. Zuerst musste dazu der Estrich vom Staub befreit werden:



Anschließend legten wir die Trittschalldämmung:



Die hübschen Wellen kommen daher, dass die Dämmung 3 Wochen lang im Partyraum lag und sich langweilte. Nach der Trittschalldämmung wurden dann die alten Dielen verlegt. Dank der Nummerierung auf der Rückseite ging das relativ einfach. Zwar mussten wir erst nochmal rausfinden, wie das Klicksystem funktionierte und die Türzargen nochmal kürzen (ich war da etwas nachlässig :oops: ), aber dann ging es recht gut:




Wie man auf dem letzten Bild sieht, standen wir auch hierbei unter strenger Beaufsichtigung unserer Katzen. Zu guter Letzt kamen dann die Fußleisten. AUch die natürlich in unglaublicher Weitsicht durchnummeriert:



Abends waren wir dann ziemlich fertig. Wir haben von morgens 8 Uhr bis nachmittags um 16h ohne nennenswerte Pause das Parkett verlegt. Das war ganz schön anstrengend. Abends erholten wir uns bei einem Pokerabend. In der Zeit räumten Lieblingsbrandofer und Mitbewohner Stefan zusammen mit Uwe die ganzen Möbel wieder in Wohnzimmer. Da war ich echt froh. Die schweren Möbel noch schleppen zu müssen, lag nämlich ziemlich schwer im Bauch. Aber so kamen wir Samstag vormittag nach Hause und mussten nur noch unsere Sachen wieder aus den Kartons in die Möbel räumen. Und Samstag abend hatten wir *TADAAAA* wieder ein Wohnzimmer:



Nachdem das Wohnzimmer jetzt Wochenlang Baustelle war, ist nun aber Schluss mit großen Baustellen im Haus. Vorerst jedenfalls. Das Blowerdoor Messgerät wurde auch abgeholt, so dass wir auch nicht auf die Idee kommen, nochmal da nach Leckstellen zu suchen, deren Behebung immernoch kein ausreichendes Ergebnis liefern würde… Draußen kann es ruhig noch weitergehen. Leider haben wir vom Pflasterer nichts mehr gehört. :-( Mittlerweile ist aber der Schirm ja einbetoniert und wurde auch schon befestigt. Bei dem furchtbaren Wetter im Moment hat er schon mehrfach als Regenschirm gedient. Nächste Woche werde ich, falls sonst nix spannendes passiert, mal den tollen Schirm vorstellen. ;-)

Eigentlich wollte ich diesen Blog schon lange zum Abschluss gebracht haben. Aber ohne Einweihungsparty, ohne hergerichteter Innenhof und ohne Partyraum, ist eigentlich noch nichts so fertig, dass man hier irgendwas zum Abschluss bringen sollte… Und solange noch ab und zu hier einer reinschaut, lohnt es sich ja auch!

Share

1 comment to Happy End (jedenfalls im Wohnzimmer)

  • Hallo ihr Zwei, sieht ja toll aus, und es war ja eine Menge Arbeit. Aber es hat sich gelohnt, seit stolz und jetzt könnt ihr es geniessen lieben Gruß Barbara

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>