Kalender

January 2016
M T W T F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Irgendwie gehts weiter.

Nach einem arbeitsfreien Wochenende (ja, sowas gibts auch bei uns), ging es diese Woche weiter. Die Verputzer haben unser Bad oben weiter mit grünen Rigipsplatten bestückt.



Die Decke der Dusche kam zuletzt. Da allerdings kommt keine Flock-Dämmung darüber (ist ein eigenes kleines Dach drüber), so dass demzufolge dort bisher auch keine luftdichte Folie angebracht wurde. Das musste der Verputzer machen. Und da die Architektin aber klugerweise den evtl. anstehenden Blower-Door-Test erwähnte, wollten sie die Decke wohl ordentlich machen, was sich aber wohl keiner so recht getraut hat. ;-) Naja, jetzt ist sie ja fertig. Bis auf die Lampen, die fehlen noch immer.



Unglaublicherweise kamen auch endlich die Zimmerleute, um die Flockdämmung einzubringen. Dazu schnitten sie im Wohnzimmer die Folie ein und pumpten in jedes Gefach die Dämmung. Anschließend wurden die Öffnungen mit Klebeband verschlossen. Im Dachboden wurde ebenfalls gedämmt. Hier wurden dazu Löcher in die Holz-Platten gebohrt und die Dämmung von oben ebenfalls in jedes Gefach eingeblasen.




Auch den Zimmerleuten wurde das Wort “Blower-Door-Test” ins Ohr geflüstert und schon liefen sie los und überprüften nochmal alle Klebestellen an den Deckendurchbrüchen der Heizung. Auch die, die bereits unter dem Holzboden verschwunden waren.

Wir bekamen außerdem Rigipsdecken im Erdgeschoss. Der Flur war etwas abenteuerlich. Nachdem ein horizontaler Boden eingebaut wurde und Wände lotgerecht verputzt wurde, war die Decke auf einmal ziemlich schief… Es gab auf den ca. 6 Metern ein Gefälle von 14cm. Um nicht an der einen Seite 14cm Raumhöhe zu verlieren, beschlossen wir, ein wenig Gefälle beizuhalten. Entspricht ja auch viel mehr dem Charakter des Hauses. Ich finde, die Verputzer haben es recht gut hinbekommen:



Besonders schön fand ich aber die Tatsache, dass ENDLICH die Solaranlage aufs Dach kam. Dummerweise sieht man sie von der Straße aus irgendwie gar nicht. Wenn das Gerüst weg ist, werden wir sie also nicht mehr so oft zu Gesicht bekommen.



Dienstag abend hat Gunnar noch einen Abfluss verlegt, damit Platz ist für die neuen Haustüren. Die wurden gestern eingebaut:



Die Türen sind übrigens (so wie unsere Vakuum-Dämmung) Hightech aus der Raumfahrt. Die Türen sind aus Glasfaser gefertigt und haben unschlagbare Dämmwerte. Dumm ist nur, dass wir drei Haustüren haben und absolut niemand daran dachte, einheitliche Schlösser dort einzubauen. Somit haben wir in Zukunft erstmal drei verschiedene Schlüssel, die aber natürlich komplett identisch aussehen :roll: Weitere Dummheit Unaufmerksamkeit betrifft unsere Türsprechanlage.
Bereits vor zwei Wochen wurde in der Türleibung vorne eine Vakuumdämmung angebracht. Da dort aber keinesfalls reingeschraubt werden darf, haben ich veranlasst, dass etwa auf Augenhöhe statt der Dammung ein Holzbrettchen in die Leibung soll. Hab das direkt mit dem Monteur abgesprochen und das Ergebnis war ok. Zwei Wochen lang hing jetzt das Kabel für die Sprechanlage in der Leibung und war in Hohe des Brettchens verknotet. Nachdem jetzt aber jetzt die Tür eingebaut ist, haben wir auf einmal ein Problem. Der Monteur legte das Kabel nämlich sorfältig nach innen, als er die Tür setzte. Nach INNEN! Sollen wir die Sprechanlage jetzt innen befestigen?!

Wir können also jetzt aus der Ferne die Tür öffnen, aber eine Klingel bzw. Sprechanlage haben wir nicht. Mir fällt da nichts mehr ein. Da müssen wir jetzt schauen wie wir das machen. Aber wird schon irgendwie gehen. :roll:

Nun ist also alles bereit für den Außenputz. Theoretisch. Nur leider haben wir noch keine Farbe ausgesucht.
Da die Farben unserer Putzmuster auch nach Überstreichen hässlich waren, mussten wir neue Muster anfordern, so dass sich der Außenputz leider noch etwas verschiebt.Auch der Innenausbau unten muss etwas warten. Die außerst dicke Putzschicht muss trocknen. Dafür bekommen wir am Wochenende mal ein Heizgerät mit 15.000 Watt :shock: Wenn das durchläuft, macht das über 50 Euro pro Tag allein an Stromkosten… Soviel zum Thema Energiesparhaus. *räusper*

Achja, schaut mal, was aus dem tiefsten Saarland von den Heizungsbauern mitgebracht wurde:



Das Kerlchen hatte wohl Urlaub in unserem schönen Nachbarland gemacht…

Share

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>