Kalender

January 2016
M T W T F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Milchkaffee und Schokolade

Schauen wir mal, was die letzten Tage passiert ist. Gunnar ersetzt unser Pelletslager, das noch auf das Dach vom Schuppen wartet, indem er fleißig 15kg “schwere” Säcke in unseren Pelletskessel schüttet:



Also wenn man mal rechnet… In Säcken kosten die Pellets ca. das Doppelte im Vergleich zur Anlieferung per LKW ins Lager. Macht im Jahr Mehrkosten von ca. 350 Euro. Das heißt, ich kann Gunnar 10 Jahre lang Pelletssäcke schleppen lassen bis sich das Lager rentiert hätte…. Ich vermute, wir werden aber dennoch demnächst ein Pelletslager bekommen, sonst ärgern wir uns in 10 Jahren ;-)

Die Wohnzimmerwand nimmt langsam Gestalt an. Hier mal ein Bild auf dem die Tapetenstruktur zu erkennen ist. Sieht man leider nur bei Tageslicht. Und ein Bild während des Trocknens des zweiten Anstrichs. Hier sieht man unsere Wandheizung. Macht zwar noch nicht merklich warm (der Heizungsbauer hats noch nicht hinbekommen), aber trocknet schonmal Farbe. Immerhin….



Heute wurde dann noch die zweite Hälfte gestrichen. Dafür wählte ich die Farbe “Café au Lait”. Es gab noch “Cappuccino” und “Latte Macchiato”.



Tja, bis Samstag dachte ich es gäbe nur “Braun”. Von mir aus noch Hell- und Dunkelbraun. Na gut. Ich wusste mittlerweile, es gibt “Nasse-Sandburg-Braun” und “Trockene-Sandburg-Braun”. Und Olivgrün-Gold ist gar kein Braun. Von der Fassade gelernt. Bei Innenfarben ist es einfacher. Da gibts halt Schokolade und Café au Lait. Was schmeckt gefällt. Prima.

Ich habe die letzten Tage nicht wirklich was weltbewegendes auf der Baustelle getan. Nur Steckdosenrahmen montiert und im Bad oben die “Innereien” der Steckdosen gesetzt:




Die einzige Herausforderung dabei war die Steckdosenleiste im Wohnzimmer. Die ist etwas…. individuell. Und wird wohl auch höchstens mal unter einem Beitrag mit dem Titel “Bastelstunde im Nappohaus” auftauchen ;-) Hat aber irgendwie geklappt. Und hauptsache es funktioniert. Verschwindet ja hinterm Fernsehschrank und Kabelsalat.

Sonntag waren wir übrigens todesmutig am verkaufsoffenen Sonntag in den IKEA. Dort besorgten wir den Waschtisch für oben. Interessant war es, den Lagerplatz des Waschbeckens herauszufinden. Das Becken ist nicht in der Ausstellung, da es zu neu ist. Also muss man an den Computern im Lagerbereich nach dem Lagerort suchen. Um aber das Waschbecken zu sehen, muss man erst einen bestimmten Waschtisch mit einem ganz anderen Waschbecken auswählen, dort dann erst die Farbe des Waschtisches ändern und dann eine bestimmte Höhe bei den Maßen ändern, um das richtige Waschbecken zu bekommen. :shock: Fragt nicht, woher ich das weiß, ich hab wohl zuviel Zeit ;-) Aber egal, hier ist das Prachtstück noch ordentlich eingepackt:



Bitte keine Witze über den Namen. Aus dieser pupertären Phase sollten alle Leser hinaus sein. Gell, Christoph? Der Name ist übrigens der eines wunderbaren Strandbads in Gothem, eine Stadt auf der Insel Gotland, Schweden…. So gibts also dieses Jahr doch noch ein bisschen Urlaub…. Wenn auch nur in Form eines schönen Namens… *träum*

Mittlerweile ist auch das Treppengeländer soweit fertig. Muss nur oben noch etwas abgeschliffen werden, damit es eine durchgängige Kante oben hat und nochmal lackiert werden:




Der Fliesenleger kann also kommen. Kann er. Tut er aber nicht :-( Diese Woche war er noch nicht da. Wenns in dem Tempo weitergeht, werden wir nächstes Jahr noch nicht drin sein… Und um potentielle Gäste abzuschrecken hier mal aktuelle Bilder der Gästezimmer:



Naja, sieht schlimmer aus als es ist. Wenn die Fliesenleger irgendwann durch sind, wird aufgeräumt und dann kann unten der Fußboden (Dämmung + Holzplatten) konstruiert werden und die Räume sind bereit fürs Laminatlegen. Geht schneller als man denkt. …. Hoffe ich.

Morgen wird die Milchkaffee-Wand nochmal gestrichen und dann ist das Wohnzimmer (bis auf die Fensterbänke) tatsächlich fertig. Wow. Zur Feier des Tages werde ich morgen im Ikea vorbei fahren und Lampen für den Raum kaufen. *freu*

Achja. Die Heizung läuft noch immer nicht so richtig. Ein Heizkörper war undicht, bei einem anderen ist das Wasser-Ablass-Ventil weggeflogen….. Da ist irgendwie der Wurm drin. Aber kalt ist es im Haus nicht wirklich. Immerhin.

Share

5 comments to Milchkaffee und Schokolade

  • Harald

    Moin,
    der Fortschritt nimmt seinen Lauf. Früher als Bub hat Gunnar die Kohlen in den Keller geschippt heute läuft er mit einem kleinen Säckl und schwups ist das ganze ( naja fast) Haus warm.

    Zum Treppengeländer eine Frage. Habt Ihr zweibeiden noch irgendwie einen sogenannten Handlauf(oder auch Griffleiste genannt) vorgesehen? Ich denk mir so wie das jetzt ist, fehlt da noch was. Ein Vorschlag für die Zukunft. Wenn die Steppkes aus dem Krabbelalter raus sind und Ihre Welt auf den eigenen Füsschen entdecken, müste man über eine kleine Pforte oben nachdenken. So schnell wie Kiddies unterwegs sind, passiert da mal schnell etwas. Ich hatte damals keine Pforte und hab die Treppe mit meinem neuen Dreirad “genommen”. Dann war ne Pforte drinne. Ich weiß also aus eigener Erfahrung wovon ich spreche. Weiter von Vorteil wäre dann ein kleiner in Griffhöhe der Kiddies angebrachter Handlauf. Jede Mutter, die vom Einkaufen kommt ist dankbar, wenn Sie neben den Einkaufstüten-Körben nicht noch den Nachwuchs die Treppen “hochziehen” muß. Das sind nur mal so Gedanken in Richtng Zukunft. Was wären wir wir ohne Träume und Visionen. In diesem Sinne
    Tschau Harald

  • Isabelle

    Kleiner Kommentar am Rande..

    Die Abschreckung der Gäste erbrachte bei mir nicht die erwünschte Wirkung :-)

  • Anna

    @Harald: Ja, Handlauf ist eigentlich noch geplant, müssen aber schauen, ob und wie sich das realisieren lässt. Ist erstmal hinten angestellt. Treppenschutzgitter besorgen wir, wenn es benötigt wird. Kann noch dauern ;-) Und Handlauf extra für die kleinen… Naja, wir sind ja kein Kindergarten…. Aber auch das wird in ferner Zukunft nochmal betrachtet. Also mal langsam, “die Steppkes” in der Mehrzahl wirds wohl eh nicht geben ;-)

    @Isabelle: Mist. :-D DD

  • Fabian

    Hallo Gunnar und Anna,

    ich bin gerade bei meiner Treppenrecherche auf Eure Seite gestoßen, da ich so ziemlich genau eure schöne Variante des Plattengeländers aus Holz gesucht habe. Die Stahlvariante die man oft findet ist doch recht teuer. Also meine Fragen hierzu:
    1. Um was für eine Holzplatte handelt es sich genau und wie dick ist die Platte?
    2. Habt ihr die Platten direkt mit der Geschossdecke bzw. der Massivtreppe verschraubt und dann die Schraublöcher überspachtelt, damit die Verbindungen nicht mehr sichtbar sind?
    3. Da ich mir nicht ganz sicher war ob die Art Geländer nur aus Stahlplatten möglich ist, wie stabil ist euer Holzplattengeländer?

    Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir antworten würdet, obwohl der Blog schon ein paar Jährchen alt ist ;)

    Danke + Gruß,
    Fabian

  • Sonja

    Hallo ihr zwei,
    Die Frage von Fabian würde mich auch sehr interessieren.
    Könntet ihr bitte eine Antwort geben? Vor allem wie breit muss das Treppenauge sein für diese Variante?
    Liebe Grüße
    Sonja

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>