Kalender

January 2016
M T W T F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Elektrikergips ist Satanswerk

Dieses Wochenende verbrachten wir damit, weitere Elektroleitungen zu ziehen, Bohrlöcher vergrößern und Schlitze ziehen. Irgendwie werden wir damit nie fertig. Eine neue Aufgabe war, Unterputzdosen einzugipsen. Dazu rührte Daniel Elektrikergips an. Gunnar stand daneben und schien sehr fasziniert zu sein. Oder schaute der Bauherr etwa, ob auch alles fachgerecht durchgeführt wird?



Schnell stellten wir fest, dass dieser sch… Elektrikergips schneller trocknete als man “Baustelle” sagen kann. Daniels optimistisch angerührter 5-Liter-Eimer Gips war schon angezogen noch bevor er fertig angerührt war. Supi. Nachdem Daniel aber nur noch handliche Mini-Portionen zubereitete und von Mürbeteig-Konsistenz auf Marmorkuchen-Konsistenz umstieg, gings aber dann.
Gunnar legte dann noch die zusätzlich benötigten Leitungen, während ich anhand unseres Küchen-Installationsplan genau kontrollierte, ob das alles nun so passt.



Leider durfte ich nicht nur mit Klemmbrett herumlaufen, sondern war auch fleißig. Heute morgen (ja, Sonntags!) habe ich tapfer die Küche zu Ende verkabelt und weiter Dosen gesetzt. Da ich aber eher der gemütliche Typ bin, wollte ich mich nicht von Elektrikergips hetzen lassen und rührte normalen Gips an. Ergebnis sind viele eingegipste Leerdosen. Hier mal eine kleine Dosen-Galerie:



Es sind im Gesamten aber höchstens die Hälfte der Dosen gesetzt. Das dauert irgendwie viel länger als ich dachte…. Naja. Wird schon. Außerdem legten wir alle Leitungen in den Bädern fertig, damit die Heizungsbauer die Vorwände verkleiden können. Natürlich hinterließen wir dezente Hinweise, wo denn die Steckdosen in den Vorwänden vorgesehen sind:



Gunnar war heute auch fleißig. Er pappte mit dem Schnellgips die verlegten Leitungen an die Wand in der Küche, weil da absolut keine Schelle halten wollte. Echt eine Scheißarbeit, die Schatzi aber ohne zu murren durchführte. Und im Moment ist er dabei, die Baustelle aufzuräumen. Was ein Traummann ;-) Gut, er kam ja heute auch erst um 11 Uhr ausgeschlafen auf die Baustelle, wo ich schon seit 8.30h werkelte…. :roll:

Nächste Woche werden wohl die Heizungsbauer fertig werden (Das denke ich aber irgendwie schon seit zwei Wochen). Naja, bis auf die Solaranlage. Da warten wir noch auf ein Angebot vom Dachdecker. Außerdem wird der Sanierputz aufgetragen. Übernächste Woche ist schon Termin für die neuen Fenster. Hui, geht irgendwie alles sehr schnell….

Share

10 comments to Elektrikergips ist Satanswerk

  • Daniel

    Dass noch keine Kommentare kamen bzgl an Dosen vorbeigelegter Kabel halte ich prinzipiell für ein gutes Zeichen ;) Und wieviele Fotos von meinem hockenden Ich hast du wegen Dekolletee aussortiert? ;)

  • Michael

    …ich sag jetzt mal nichts…. ;-)

  • Anna

    Überraschenderweise gabs kein Foto mit Maurerdekolletee. Haste immer geschickt mit deinen Shorts verdeckt ;-)
    Die vorbeigelegten Leitungen sieht nachher ja keiner mehr :-) Wobei ich echt ausgerechnet genau die zwei Stellen, wo wir das tun mussten, rausgesucht hatte. Verrückt. Wird ja sonst an keiner Stelle gemacht. Ob das Schicksal uns damit was sagen will?

  • Alex

    Warum sind in den Dosen keine Kabel?

  • Anna

    Na, weil wir die lieber außenrum gelegt haben. So ein Kabelsalat würde doch nur die hübschen Dosen verschandeln. Außerdem nennen wir sie irgendwie ständig “Leerdosen”, da würden Leitungen ja rein vom Kontext gar nicht zu passen.

  • Bruderherz

    Ich muß auch noch meinen Senf hinzugeben :-) Ich glaube nämlich, daß die in dem mittleren Bild verwendeten Hakennägel nicht zulässig sind, sonder nur Nagelschellen oder OBO-Klemmen… Bin mir aber nicht ganz sicher! Und warum in den Dosen keine Kabel sind, ist wirklich eine gute Frage :-) ))

  • Anna

    Keine Sorge, die Leitungen kommen da noch rein ;-) An den Stellen wars sinnvoller erstmal die Dosen einzugipsen und dann die Leitungen rein zu legen.

    Zu den Hakennägel: Du hast völlig recht. Allerdings waren die Hakennägel die einzige Möglichkeit, die Leitungen zu befestigen. Und wir erfuhren erst im Nachhinein, dass die nicht mehr Stand der Technik sind. Verboten oder so sind sie meines Wissens nach aber nicht. Ein Elektriker hat das gesehen, und “nur” gesagt, dass man das eigentlich heute nicht mehr macht. Mittlerweile haben wir sogenannte Schmetterlingsschellen. Aber so ne Bruchsteinwand ist nunmal echt die Hölle, wenns darum geht, Nägel reinzuhauen…

  • Anna

    Achja, was du da siehst sind Antennenkabel, da nehmen wir die Hakennägel jetzt nicht nochmal raus.

  • Harald

    Vielleicht noch einen Tipp,
    ich weiß nicht ob Ihr euch schon Putzdeckel(in bei Kaiser sind die Rot) für die Schalterdosen eingedeckt habt. Es ist jedenfalls eine sinnvolle Erfindung bevor die Putzer und Kalker den Innenputz aufbringen. Es ist eine Schei….arbeit den Putz aus den Dosen zu pulen.
    Wenn Ihr schon habt, vergeßt den Kommentar.

    Tschau Harald

  • Anna

    Die Dinger hatte ich letztens schon im Baumarkt in der Hand, war aber zu umständlich soviele davon ohne Netz oder ähnliches zur Kasse zu balancieren. ;-) Werden wir auf jeden Fall verwenden! Trotzdem danke für den Tipp ;-)

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>