Kalender

January 2016
M T W T F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Man kann nicht ewig die Augen verschließen.

Haben wir aber getan. Nein, nicht vor der Pellet-Mafia. Und auch nicht vor der Tatsache, dass Sanieren manchmal keinen Spaß macht. Nein, wir haben erfolgreich die Augen davor verschlossen, dass es total doof wäre, das Dach nicht JETZT neu einzudecken, wo das Gerüst steht, das Dach wegen der Dämmung eh angepasst werden muss und es teilweise wegen der Solaranlage ausgebessert werden muss. In 10 Jahren wäre der Aufwand ungleich größer. Außerdem haben wir die Augen davor verschlossen, dass ja einige Mauern feucht waren. Na, wer erinnert sich? Jaaa, da war doch was… Mit Lüftungsanlage als Allheilmittel und Wandheizung als Joker im Kopf, haben wir die Augen einfach davor verschlossen. Bis der Mann für die Wärmedämmung und ziemlich unsanft mit einem fies piepsenden Feuchtigkeitsmesser aus unserer Traumwelt gerissen hat.

Wir werden also wohl das Haus von außen mit Sanierputz behandeln. Ja, wir wissen von den Möglichkeiten von Horzontalsperren, Vertikalsperren, Injektion und auch vom Hexenwerk Induktion. Wir haben uns aber für Sanierputz entschieden. Der wird jetzt an der Außenwand 2 Meter hoch aufgebracht. Von Innen müsste man das auch tun, aber Sanierputz ist einfach sauteuer. Also werden wir innen wohl auf Rotkalkputz ausweichen und hoffen, dass das reicht. Im Innenbereich wäre es aber nicht allzuschlimm, wenn wir doch Probleme bekämen. In dem Fall würden wir nach zwei, drei Jahren dann den Putz doch durch Sanierputz ersetzen. Naja, und 3 Tage Baustelle im Gästezimmer werden wir dann verkraften. Schlimmer wären Probleme im Außenbereich. Da wäre das dann unter der Dämmung, was zu höherem Wärmeverlust und im schlimmsten Fall Schimmel führen könnte. Und das wegen der Dämmung quasi unbemerkt. Deshalb gehen wir da jetzt auf Nummer sicher.
Damit, und mit dem Dach, ist aber nun jeglicher Puffer aufgebraucht. Gut dass wir genug davon eingeplant hatten.

Aber nun zu etwas, das wir stets mit offenen Augen betrachten, den Baufortschritt!

Hier die Wandheizung (bzw. ihre Unterkonstruktion) im Wohnzimmer und der hübsche Pelletkessel:



Außerdem haben die Verputzer schon mit dem Sanierputz begonnen und auch der Nachbar war fleißig und hat seine Giebelwand gestrichen. Der Durchgang wird schon fast hell:



Wegen der hohen Dichte an Heizgerätschaften und Werkzeug mussten wir übrigens unser Hauptquartier nach außen verlegen. Bei dem Wetter abends aber sehr angenehm:



Hier übrigens endlich wieder ein Bild aus unserem Garten. Wenn man überlegt, dass das mal die hübschen Blüten am Kirschbaum waren…. *seufz*



BÄÄÄÄH! ;-) Aber es gibt auch noch leckere Dinge im Garten:



Share

4 comments to Man kann nicht ewig die Augen verschließen.

  • Familie Klein

    Bei allen Kuchestücken die ihr bisher nicht bekommen habt, es geht voran! Ich habe noch nie ne Wandheizung gesehen, sieht irgendwie cool aus!
    LG

  • Hallo, ja Pfusch zahlt sich nicht aus. Ihr macht es schon richtig. Es ist sonst am falschen Ende gespart. Na das wird aber schön ins Geld gehen. Ein Glück dass das Dach oder sonstige großen Sachen bei uns nicht nötig ist lieben Gruß Barbara

  • Harald

    Hallo,
    da fäält mir glatt ein calauer ein.

    Lieber ne Wandheizung als ne W a n d zeitung.:-))))))

    ich bitte um ein kurzes lachen.

    tschau Harald und schönes WE

  • Al

    Augen zu und durch!

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>