Kalender

January 2016
M T W T F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Wir bekommen aber auch alles kaputt!

Freitag haben wir beschlossen, dass alle Innenputzarbeiten, inklusive Trockenbau, auch im Obergeschoss von dem Verputzer gemacht werden soll, der auch die Außendämmung macht. Selber bekommen wir das nicht zufriedenstellend hin und auf manche Helfer ist leider kein Verlass. Jetzt wird es zwar um einiges teurer, wird dafür aber schnell und sauber erledigt.
Der Verputzer hat aber nur noch nächste Woche Zeit, diese Arbeiten durchzuführen, da in der folgenden Woche mehrere Baustellen für ihn losgehen. Das hat jetzt einen großen Vorteil: Er wird definitiv alles daran setzen, dass nächste Woche alles fertig wird. Der Nachteil: Dieses Wochenende muss alles fertig werden, damit der Verputzer loslegen kann. Das sind noch restliche Tapeten entfernen (die haben sich noch an einigen Decken und hinter Türen etc versteckt), verbleibende Türrahmen unten rausreißen, neue Türhöhen herstellen (damit Standard-Innentüren reinpassen), die Putzträgermatten zuschneiden und mit einem Drucklufttacker an den Wänden befestigen, die halb fertigen (und krummen) Fensterleibungen oben nochmal entfernen, den morschen Balken reparieren, und (ganz wichtig) überall aufräumen. Also Werkzeug einsammeln, Fensterbänke abfegen, Räume kehren und saugen…. Es war einiges zu tun.

Gunnar reparierte Freitag abend den morschen Balken. Der senkrechte wurde durch ein Kantholz ersetzt, der ebenfalls weggefaulte horizontale Balken durch Steine ersetzt und mit Mörtel fixiert:



Samstag morgen wurden dann die Putzmatten geliefert und der Verputzer brachte uns einen Drucklufttacker. Damit werden 5 cm lange Tackerkrallen mit 7 bar in die Wand geschossen. Wow. Ich hatte ganz schön Respekt. Durch den Rückstoß war ich kräftemäßig auch nicht wirklich in der Lage, die Tackerkrallen dahin zu versenken, wo sie hinsollen. Also begann Gunnar mit dem Tackern.



Leider ging nach zwei befestigten Matten der Tacker kaputt. Schoss einfach keine Krallen mehr raus. Druck war da, schießen konnte man auch, aber mehr als Luft kam nicht raus. (Vielleicht war der Tacker vom BAFA gefördert……) Und ja, wir hatten genug Tackerkrallen geladen ;-)
Der Verputzer kam den defekten Tacker abholen und versprach, so schnell wie möglich Ersatz zu besorgen. Die Wartezeit nutzten wir dann für andere Dinge. Gunnar schachtete mit netter Unterstützung den Boden im Flur aus, so dass wir jetzt genug Tiefe haben für den neuen Betonboden. Die Erde schafften er und Uwe rüber zum Bauschutt. Unsere Garage ist mittlerweile mehr als voll.



Ich nutzte die Zeit zum Aufräumen. Ich suchte die Müllsäcke zusammen, die überall verteilt herumlagen, räumte den Hof auf (machte nochmal drei große Mülltüten), suchte im ganzen Haus Werkzeug zusammen und fegte alle Böden. Allein an Staub kam da nochmal ein Müllsack zusammen. Und in manchen Räumen sah man durch den aufgewirbelten Staub keine Wand mehr. Und das bei einer durchschnittlichen Raumgröße von 10qm…..



Nach drei Stunden kam endlich der Verputzer mit einem anderen Tacker zurück. Der alte war kaputt und es waren Samstag mittag keine Ersatzteile aufzutreiben. Der neu mitgebrachte wurde aber auch schon mit den Worten vorgestellt: “Der lag jetzt ewig im Lager rum, da war irgendwas dran, aber keine wusste jetzt mehr was eigentlich”. Die Lösung fanden wir schnell: Der war auch kaputt. Punkt. Damit war der Plan, die Putzmatten anzubringen kläglich gescheitert. Gunnar schnitt die Matten dann noch mit Flex und Blechschere zu und befestigte sie notdürftig an den Wänden. Dann müssen die Verputzer das am Montag machen. Kostet auch wieder Geld. So siehts jetzt im Erdegschoss aus:



Tja. Ich würde mal sagen, mit WLAN ist dann unten nicht viel :roll: Aber man ist dort wenigstens geschützt vor Handystrahlung, Abhörangriffen der amerikanischen Regierung (oder wars google?), Elektrosmog und sonstigen fiesen Gefahren der modernen Welt. ;-)

Hier mal ein Eindruck unserer Müllkippe unseres Gartens:



Und hier mal ein Bild aus der Kategorie “Viel bringt viel”:



Das ist ein Teil der Deckenverlattung des Flurs, die wir auch entfernten. Man beachte die Länge und Anzahl der Nägel. So waren 12 Meter Latte befestigt… :evil:

Nachdem wir gestern 10 Stunden am Haus waren, werden es heute hoffentlich nicht so viele sein. Es müssen noch Tapeten entfernt werden (lieber schleppe ich nochmal Müllsäcke…), die Türhöhen müssen korrigiert werden und die krummen Fensterleibungen entfernt werden.

Aber wenn alles klappt, wären wir Ende nächster Woche nochmal einen großen Schritt weiter. Der Innenputz wäre fertig, Solar auf dem Dach (fast schon ein Running Gag), der Beton in den Boden gegossen und evtl sogar die Haustüren drin. Bin ja mal gespannnt….

Share

2 comments to Wir bekommen aber auch alles kaputt!

  • Harald

    “Viel bringt viel”

    Beim Anblick solcher Klopper bin ich im Nachgang froh, das ich es “nur” mit ein bischen Tapete zu tun hatte.:-)

    Eine Frage “brennt” mir noch unter den Nägeln.

    Where is the Panikroom?

    tschau Harald

  • Anna

    “Nur ein bisschen Tapete”?? Öhm, es war ne ganze menge an Tapete. Plus der ganze Boden, plus die Deckenverkleidungen…. Wir haben den Kram zur Müllkippe gefahren, wir wissen wieviel das war ;-)

    Wir brauchen keinen Panikraum, bei uns ist nix mehr zu holen, wenn wir fertig sind…

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>